Impulsworkshop:

Dynamic Facilitation - Die besonder Art der Konfliktmoderation

 

Dynamic Facilitation ist eine Gruppenmoderationsmethode, die v.a. bei komplexen, emotional verfahrenen oder kaum lösbar scheinenden Problemen ihre Stärken zeigt.

Der Ablauf wird ausschließlich von der Energie und Kreativität der Teilnehmenden bestimmt, statt einer linearen Struktur zu folgen. Alles, was im gemeinsamen Denkfluss auftaucht, bekommt seinen Raum und wird auf Flipcharts festgehalten.

Ein Kernkonzept von Dynamic Facilitation ist „Choice Creating“. In diesem Prozess der Lösungsfindung wird jeder Einzelne gehört, es erschließt sich der Kern der Problemstellung und das große Ganze wird sichtbarer. Stück für Stück öffnet sich der Raum für kollektives, frisches Denken. Am Ende steht eine Lösung, die keine Entscheidung oder Abstimmung mehr braucht, weil sie durch die Kreativität aller entstand und einmütig als Lösung anerkannt wird.

Das gemeinsame Erleben führt zu größerer Verbundenheit in der Gruppe, sowie einer starken Identifizierung mit den Ergebnissen. Anhand der Mitschrift kann die Geschichte, wie es zu der Lösung gekommen ist, nachvollzogen und weitergetragen werden.

Dynamic Facilitation ist vielseitig einsetzbar:

- in Veränderungsprozessen
- in der Mediation und im Coaching
- in der Organisations- und Teamentwicklung
- in jeder Form von Meetings

Dynamic Facilitation wurde in den 1980er Jahren vom Amerikaner Jim Rough begründet. Ursprünglich für die Anwendung in Unternehmen konzipiert, wird Dynamic Facilitation im deutschsprachigen Raum auch im öffentlichen Bereich seit circa 15 Jahren erfolgreich eingesetzt.



Leitung:

Markus Götsch & Kristina Henry

 



Ziel des Impulsworkshops:

Die TeilnehmerInnen:

• kennen die Grundprinzipien von Dynamic Facilitation und das Setting

• wissen, welche Kompetenzen für eine Moderation mit Dynamic Facilitation hilfreich sind

• haben eine Vorstellung von den Unterschieden zur klassischen Mediation

• konnten an einer Demo teilnehmen oder sie beobachten

• haben eine Entscheidungsgrundlage, ob sie an einer 3-tägigen Grundausbildung teilnehmen wollen

 

Ablauf:

Nach einem kurzem theoretischen Input werden wir Dynamic Facilitation live an einem drängenden Thema ausprobieren. Wir schließen mit der Reflexion über diese Form der Konfliktbewältigung ab.


 

Zielgruppe:

MediatorInnen, Organisations- und ProzessberaterInnen, Coaches, Facilitatoren. Change Agents, Führungskräfte aus Profit- und Non-Profit-Unternehmen, Beteiligte an Gemeinde- und Gemeinwesenentwicklung

 


 

Wann:

20. November 2019

 

 
Zeit:
Mittwoch 17.30 bis 21.30 Uhr
 


Preis:


pro Person
160.- Euro (*)

 


Ort:


oekom e.V.

Waltherstr. 29 Rgb
80337 München

(Nähe U-Bahn-Haltestelle Goetheplatz)

 

(*) Wird bei Belegen der 3-tägigen Grundausbildung angerechnet


Hier können Sie sich direkt anmelden oder sich die Anmeldung als PDF-Dokument PDF-Dokument herunterladen (erfordert Acrobat Reader).


 

Markus Götsch

Markus Götsch

Mediator

Unternehmensberater
DFA zertifizierter Dynamic Facilitation Instructor
Kommunikationsgestalter
Markus Götsch ist Mitglied des Center for Wise Democracy und Dynamic Facilitation Associate. In den mehr als 10 Jahren in der TV- und Filmbranche, beschäftigte er sich intensiv mit gruppendynamischen Prozessen und Leadership. Schließlich fand er Dynamic Facilitation als seine Heimat und absolvierte bei Jim Rough ein zweijähriges Trainee Programm zum DF-Instructor. Markus Götsch ist zudem Mediator und Unternehmensberater.

 

Kristina Henry

Kristina Henry

Lizenzierte Mediatorin BM®

Facilitatorin
Kristina Henry ist seit 10 Jahren als Organisationsmediatorin in Unternehmen, Behörden, Schulen und in der Kommunalentwicklung tätig. Sie ist engagiert in der MediationsZentraleMünchen-Schulmediation und im Vorstand des Dynamic Facilitation e.V.